8c78ce30-f3c2-40b4-a272-d3099e997219.JPG

Hochzeit von Laura und Max auf der Wasserburg Geretzhoven

Vor den Toren Kölns liegt die romantische Wasserburg Geretzhoven. Sie besticht durch ihren rustikalen Charme und eignet sich besonders als Location für Boho-Hochzeiten. 

 

Schon bei ihrem ersten Spaziergang dort waren sich Laura und Max einig, dass wenn sie einmal heiraten würden, dann dort in der Wasserburg. 

 

Auf einer Obstwiese sollte dann die freie Trauung der beiden stattfinden. Laura hatte sogar schon bei einem Probelauf die Sekunden für ihren Einzug zum Bräutigam gestoppt. Aber wie so oft im Leben, kommt es eben dann doch anders. 

 

Der Wetterbericht kündigte zwei Tage vor dem großen Tag Regen an. Also musste Plan B her. Kurzerhand entschied sich das Paar für eine freie Trauung in der alten Remise, einem alten Stall, der einfach wunderschön hergerichtet ist. Inmitten alter Mauern spenden Kronleuchter und Lichterketten romantisches Licht und bieten eine wundervolle Atmosphäre für eine freie Trauung. 

 

Als ich am Tag der Hochzeit in der Wasserburg eintraf, war ich total begeistert von der Dekoration. Laura hatte den alten Stall mit so viel Liebe zum Detail dekoriert, Pampasgras und andere Trockenblumen schmückten Eingänge und die Empore, wunderschöne Bilderrahmen mit Erinnerungsfotos vom Paar und tausende von Kerzen. 

 

Als Ritual für ihre Zeremonie haben Laura und Max das Pflanzen eines Olivenbäumchen gewählt. Hier brachten die Eltern Erde aus deren eigenen Garten mit als Nährstoff für eine gute Ehe der beiden. 

 

Als Überraschung haben einige Herzensmenschen gute Wünsche auf Papierherzen geschrieben, vorgetragen und anschließend in das Olivenbäumchen gehangen. 

 

Nach der Trauung wurde das Brautpaar von den Gästen mit einem Meer aus Seifenblasen im Innenhof begrüsst und bejubelt. 

 

4300ae28-7651-4223-afaa-04903b032ade.JPG